Die Geschichte der Tierärztlichen Praxis geht bis ins Jahr 1901 zurück, als die heutige Tierklinik als kleinere Großtierpraxis gegründet wurde. Zur Erfolgsgeschichte wurde sie jedoch erst am 1.6.1965.

Dieses Datum wird Herrn Dr. Siegfried Kaiser sicherlich immer in Erinnerung bleiben,
denn es war der Tag, an dem er die heutige Praxis von Herrn Dr. Hubert Keweloh übernahm.
Die lange Zeit der Ausbildung, Assistenz- und Angestelltenzeit hatte endlich ein Ende. Jetzt konnte Herr Dr. Kaiser seine Vorstellung einer Tierärztlichen Praxis verwirklichen. Seine Vorliebe galt den Kleintieren und das merkten auch die Tierbesitzer. Es sprach sich herum und sehr schnell entwickelte sich die neue Praxis zu einer gefragten Adresse für alle Tierhalter, gleich ob Hund, Katze oder Wellensittich.

Der unaufhaltsame Zustrom neuer Patienten machte es sehr bald erforderlich auch das Praxisteam zu erweitern. Damit war die Zeit, wo Herr Dr. Kaiser die Praxis allein mit seiner Frau führte, schnell vorbei. Assistenten und Tierarzthelferinnen wurden eingestellt und ermöglichten auch die Erweiterung der Praxis zur Tierklinik.

Herr Dr. Kaiser erhielt im Laufe der Jahre die Anerkennung zur Ausbildungsklinik für junge Tierärzte und Tierarzthelferinnen, was mit dazu beitrug, dass die Kapazität der Klinik sich ständig erweiterte.

Am 1.1.1997 begann dann ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Praxisgeschichte. Es war die Umwandlung zur Gemeinschaftspraxis und der Eintritt von Frau Dr. Heike Lindenstruth in die Praxis. Seit den Anfängen im Jahre 1965, war dies die Zeit, wo Herr Dr. Kaiser das erste Mal wirkliche Entlastung erfuhr und einmal durchatmen konnte. Seine Liebe zu den Tieren hatte ihn über Jahrzehnte auf Trab gehalten.
Der nächste Schritt wurde am 1.1.2004 vollzogen, als Herr Dr. Tim Kaiser ebenfalls in die Gemeinschaftspraxis einstieg.
So wurde aus der kleinen Großtierpraxis in Werl eine renommierte und vielfrequentierte Klinik für Kleintiere mit einem ständig wachsendem Mitarbeiterstamm.
Ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung wird mit dem 1.10.2017 eingeläutet. Zu diesem Zeitpunkt wird der Status einer Tierklinik aufgegeben und es werden erweiterte Sprechstunden und Notfallzeiten angeboten.

Wir können gespannt sein, was die nächsten Jahrzehnte noch an interessanten Wendepunkten in der Geschichte der Tierklinik bringen wird.